Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Die Syntax-Phonologie-Schnittstelle in der Satzprosodie
  • Experimentelle Arbeiten zur Intonation
  • Satzverknüpfungen in unterschiedlichen Grammatikmodulen

Laufende Drittmittelprojekte

  • Turkish interrogatives at the interfaces, H.T., 2012–2015
  • Behavioral and neural correlates of vowel length in German and of its interaction with the tense/lax contrast. PD Dr. Ingo Hertrich (Univ. Tübingen) und H.T., 2009–2012, im SPP 1234.
  • Development of prosodic competence in early first language acquisition: Behavioral and neurophysiological investigations. Prof. Dr. Barbara Höhle, Prof. Dr. Isabell Frohn-Wartenburger (beide Univ. Potsdam) und H.T., 2009–2012, im SPP 1234. [Cues für Intonationsphrasengrenzen: Spracherwerb und neuronale Sprachverarbeitung]
  • Pre-attentive phonotactic processing. Prof. Dr. Thomas Jacobsen (H.-Schmidt-Univ. Hamburg) und H.T., 2009–2012, im SPP 1234. [Neuronale Sprachverarbeitung phonologischer Regeln des Deutschen]
  • Zentralprojekt in der zweiten Förderperiode des SPP 1234, Prof. Dr. Richard Wiese (Univ. Marburg) und H.T., 2009–2012.

Auslaufende und abgeschlossene Drittmittelprojekte

  • A comparative study of downstep. H.T., im SPP 1234, seit 01.08.2006, 3 Jahre.
  • Pre-attentive phonotactic processing. PD Dr. Thomas Jacobsen (Univ. Leipzig) und H.T., seit 15.01.2007, 3 Jahre. [Neuronale Verarbeitung der ich-Laut/ach-Laut-Alternation in Deutschen]
  • Zentralprojekt der ersten Förderperiode des SPP 1234: H.T. und Prof. Dr. Richard Wiese. 01.01.2006, 3 Jahre.
  • Satzgefüge - Subordination - Parenthese. Prof. Dr. Marga Reis und H.T. 01.01.2005 - 31.12.2008.