CV

  • 2005
    Ehrenpromotion der Universität Leipzig
  • seit 1998
    Ehrenmitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften
  • seit 1995
    Ehrenmitglied der Ungarischen Akademie der Wissenschaften
  • seit 1993
    ordentlicher Professor an der Humboldt-Universität Berlin
  • 1993-1998
    Vizepräsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • 1993
    Gründungsmitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • 1992-2005
    Mitglied des Goethe-Instituts und des Präsidiums des Goethe-Instituts
  • 1992-1996
    Leiter der Max-Planck-Arbeitsgruppe "Strukturelle Grammatik" an der Humboldt-Universität Berlin
  • 1992
    Ehrenpromotion an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • seit 1991
    Mitglied der Academia Europaea
  • 1991-1992
    Fellow am Wissenschaftskolleg Berlin
  • seit 1985
    Auswärtiges Wissenschaftliches Mitglied des Max-Planck-Instituts für Psycholinguistik in Nijmegen
  • 1981-1982
    Fellow am Center for Advanced Study in the Behavioral Sciences, Stanford
  • 1980-1991
    Leiter der Forschungsgruppe Kognitive Linguistik an der Akademie der Wissenschaften der DDR
  • 1979
    Honorary Member of the Linguistic Society of America
  • 1962-1980
    Mitarbeiter der Akademie der Wissenschaften
  • 1957-1962
    Assistent am Institut für deutsche Sprache und Literatur der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin
  • 1961
    Promotion zum Dr. phil. an der Universität Leipzig
  • bis 1961
    Studium der Germanistik und der Philosophie in Leipzig
  • 1930
    geboren in Halle/Saale