Vermittlungsformen

Das ZAS kann in schulischen Kontexten linguistische Fragestellungen in folgender Weise behandeln:

  • Vorträge mit Multimedia-Unterstützung im Klassenverband im regulären Fachunterricht;
  • Vorträge außerhalb des Klassenverbands und des Curriculums an Schulen;
  • Unterstützung von Projekttagen zu sprachwissenschaftlichen Themenstellungen;
  • Unterstützung einer Arbeitsgemeinschaft von Schülern (und Lehrern) zu sprachwissenschaftlichen Themen während eines Schuljahres;
  • Besuch von Schülergruppen in unserem Phonetiklabor (inkl. Kurzvorträgen über sprachwissenschaftliche Themen).


Bei Interesse kontaktieren Sie bitte Dr. Barbara Stiebels (Tel. 030/20192-412).

Im September 2007 haben wir auf dem Tag der Talente des BMBF einen Workshop zu Sprache(n) der Zukunft durchgeführt.