Aktuelles

46. Salon der Sprachen
Mittwoch, den 14. Februar 2018, 19 Uhr s.t.
Bibliothek des Leibniz-Zentrums Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS) Schützenstr. 18, Aufgang B, 2. Stock, 10117 Berlin

Prof. Dr. Kristin Wardetzky: „Mündliches Erzählen – revitalisiert“. Wie holen professionelle ErzählerInnen alte Stoffe ins Hier und Heute?

Leibniz-DAAD Research Fellowships
Are you a postdoc with an excellent track record? Would you like to spend a year living in Germany and conducting research at a Leibniz institute? Then apply for a Leibniz-DAAD Research Fellowship! During your research stay you will obtain broad-ranging insights into the German research scene, pursue your research in collaboration with renowned academics from around the world and receive extensive supervision. The fellowships are awarded by the Leibniz Association and the German Academic Exchange Service (DAAD).

„Berliner Weltverbesserer“ am ZAS
Katarzyna Stoltmann, Doktorandin im FB I und FB III, ist eine der vorgestellten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Serie „Berliner Weltverbesserer“ der Berliner Zeitung. In dem am 25.1.2018 erschienenen Interview „Sie erforscht Sprache durch Bewegungen“ stellt Katarzyna das Thema ihrer Dissertation, die Interpretation von räumlichen Situationen in verschiedenen Sprachen, vor und erzählt von der Arbeit im Motion Capture Labor des ZAS. Die Doktorandin sieht in interdisziplinären Kooperationen große Chancen zur Weltverbesserung. Dafür engagiert sie sich seit September 2017 als Sprecherin des Leibniz-PhD-Netzwerkes.

BIVEM gewinnt Open Access-Open Science-Preis 2018
Der Berliner Interdisziplinäre Verbund für Mehrsprachigkeit (BIVEM) wird für seine Arbeit mit dem OpenAccess-OpenScience Preis 2018 der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft ausgezeichnet. Der mit 5000 Euro dotierte Preis wird von der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft an Personen, Projekte oder Institutionen verliehen, die sich in Deutschland in den vergangenen Jahren  besonders um die freie Verfügbarkeit der Grundlagen und Erkenntnisse sprachwissenschaftlicher Forschung verdient gemacht haben. BIVEM leistet mit seiner frei zugänglichen Informationsreihe „So geht Mehrsprachigkeit“ einen wichtigen Beitrag zur Frage des gesellschaftlichen Umgangs mit Mehrsprachigkeit. Die Reihe wendet sich an ErzieherInnen, LehrerInnen, SozialarbeiterInnen, SprachtherapeutInn/en, Ärzte/Ärztinnen und Eltern, und stellt in adressatengerechter Form wissenschaftlich abgesicherte Erkenntnisse für die Praxis zur Verfügung. Die Informationsreihe wird stark nachgefragt und ist damit ein Musterbeispiel für einen gelungenen Transfer von Grundlagenforschung aus der Linguistik in eine breite Öffentlichkeit.

Versuchspersonen für linguistische Experimente gesucht
Das Leibniz-Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS) und die Humboldt Universität zu Berlin suchen laufend Versuchspersonen, die gegen Aufwandsentschädigung an unseren sprachwissenschaftlichen Experimenten entweder im Institut in Berlin-Mitte oder im Internet teilnehmen wollen (Mindestalter 18 Jahre). Auf unserer Webseite https://lingex.zas.gwz-berlin.de erhalten Sie detaillierte Informationen und können sich für Einladungen zu linguistischen Experimenten registrieren. Sie können dann jeweils entscheiden, ob Sie an den Experimenten teilnehmen möchten oder nicht. Unterstützen Sie unsere Forschung mit Ihrer Registrierung!







Aktuelle Veranstaltungen am ZAS

Wenn Sie regelmäßig zu unseren Veranstaltungen eingeladen werden möchten, schreiben Sie uns bitte eine Mail an zas-presse(at)zas.gwz-berlin.de.

»Weitere Veranstaltungen