PB4: Satzverknüpfungen und Satzränder an den Schnittstellen

Die Forschungen des Projekts können zwei Teilbereichen zugeordnet werden. Die Arbeiten von Werner Frey, André Meinunger und Tonjes Veenstra konzentrieren sich auf die Syntax-Semantik/Diskurs-Schnittstelle ausgewählter Phänomene im Deutschen und in Kreolsprachen. Gemeinsame Interessenschwerpunkte sind die Ungleichgewichtung syntaktischer und semantischer Integration bei Objektsätzen, bei epistemischen und bei Sprechakt-bezogen Adverbialen und bei seriellen Verben. Die Forschungen von Fatima Hamlaoui und Hubert Truckenbrodt betreffen die Phonologie-Syntax-Schnittstelle im Deutschen und in Bantu-Sprachen. Ein zentraler gemeinsamer Interessenschwerpunkt ist die Frage nach der Auswirkung syntaktischer und semantischer Komplexität auf den prosodischen Akzent und auf die prosodische Phrasierung.





Förderung

Förderzeitraum

2008-2013

Koordination

Dr. Werner Frey & Prof. Dr. Hubert Truckenbrodt