Spracherwerb als Voraussetzung zur sozialen Integration von russischsprachigen Kindern mit Migrationshintergrund in Deutschland und Israel

Im Projekt Spracherwerb als Voraussetzung zur sozialen Integration von russischsprachigen Kindern mit Migrationshintergrund in Deutschland und Israel wurde die bisher größte Sammlung von linguistischen und soziologischen Daten für die Population der 4-6 jährigen russischsprachigen Migrantenkinder in Deutschland durchgeführt. Anhand dieser Daten werden einerseits soziolinguistische Fragen bezüglich des Zusammenspiels von Integration und Spracherwerb untersucht. Andererseits wird (psycho)linguistischen Fragestellungen bezüglich des Spracherwerbs dieser Kinder auf Diskursebene, grammatischer und lexikalischer Ebene in Herkunfts- und Umgebungssprache nachgegangen. 

Unter www.migration.uni-jena.de steht seit März 2010 ein neu geschaffenes, interaktives Wissensportal zum Thema Migration zur Verfügung. Dort finden Sie auch die Ergebnisse des im Januar abgeschlossenen BILINGUAL-Projektes.





Förderung

German-Israeli Foundation (GIF)

Förderzeitraum

07/2007-01/2010

Leitung

Dr. habil. Natalia Gagarina

Partner

Bar-Ilan-Universität, Israel