KomParse - Dialogfähige NPCs für natürliche Spielumgebungen

Ein zentrales ungelöstes Problem bei der Entwicklung besserer Computerspiele ist die Realisierung natürlich wirkender Figuren, die nicht von menschlichen Spielern geführt werden. Solche vollautomatisch gesteuerten Figuren, die in vielen Spieletypen unabdingbar sind, werden in der Fachsprache der Computerspiele-Industrie als non-player characters (NPC) bezeichnet. Die zentrale Forschungsaufgabe, die im Rahmen des KomParse Projektes in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und gefördert durch die Investitionsbank Berlin (IBB) angegangen wird, ist die Ausstattung solcher Figuren mit einer eingeschränkten aber handlungsadäquaten und zudem robusten, natürlich wirkenden Sprachfähigkeit, deren Effizienz den Realzeitanforderungen der interaktiven Anwendungen genügt.


Hier geht es zu den Fotos der KomParse-Abschlusspräsentation am 27.10.2011 im THESEUS-Innovationszentrum.





Förderung

Förderzeitraum

06/2008-09/2011

Leitung

Prof. Dr. Manfred Krifka