FREPY - Friendly Resources for Playful Speech Therapy

Das aktuell durchgeführte Projekt (mit dem Akronym FREPY - Friendly Resources for Playful Speech Therapy) wird von COMENIUS im Rahmen des europäischen Programms „Lebenslanges Lernen“ finanziert. Es wird in der Kooperation mit Estland, Litauen und Slowenien durchgeführt, um die Erfahrungen und Expertise der teilnehmenden Länder miteinander zu verbinden. Zum gegenseitigen Nutzen werden die aktuellsten Forschungsergebnisse in die Praxis umgesetzt.

Das Ziel des Projekts ist die Erarbeitung von interaktiven und multifunktionalen Materialien zur Sprachförderung in den nationalen Sprachen der Partnerländer. In Deutschland richten sich diese insbesondere an russisch-deutsche bilinguale Kinder. Die Materialien (Spiele, Puzzle, Bildergeschichten, etc.) werden als Druckversion und/oder im Internet verfügbar sein, so dass diese für Erzieher, Lehrer und Eltern leicht zugänglich sind. Die Übungen eignen sich sowohl zur individuellen als auch zur Gruppenförderung von Kindern im Alter von 5 bis 8 Jahren. Die Materialien sind auf das Verständnis und die Produktion in verschiedenen Sprachbereichen wie Syntax, Lexikon, Phonologie, Pragmatik und Diskurs gerichtet.

Des Weiteren trägt das Projekt zum Umgang mit sprachlichen Schwierigkeiten bei, indem methodische Richtlinien für Eltern und Erziehungskräfte erstellt werden. Im Internet wird es eine Plattform geben, um eigene Erfahrungen und geeignete Methoden miteinander zu teilen. Dadurch wird das Bewusstsein für die Notwendigkeit der Sprachförderung bei Kindern erhöht.

Europäische Website des FREPY-Projektes: http://www.frepy.eu/

 

 





Förderung

EU, Comenius

Förderzeitraum

01.10.2009-30.09.2012

Koordination

PD Dr. Natalia Gagarina