Über das ZAS

Das Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS) ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut des Landes Berlin. Seine Aufgabe ist die Erforschung der menschlichen Sprachfähigkeit im Allgemeinen und ihrer Ausprägung in Einzelsprachen. Die Untersuchungen erfolgen aus verschiedenen, einander ergänzenden Perspektiven. Ziel ist, diese zentrale Fähigkeit des Menschen und ihre biologischen, kognitiven, kulturellen und kommunikativen Faktoren besser zu verstehen und dadurch wichtige Grundlagen für unser Verständnis des Erwerbs und der neuronalen Verarbeitung von Sprache und deren Störungen sowie für sprachtechnologische Anwendungen zu legen. Das zentrale Forschungsprogramm Einbettung, Verknüpfung und Konstituentengrenzen in Sprechsprache, Grammatik und Diskurs wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Daneben gibt es weitere Forschungsprojekte unterschiedlicher Fördereinrichtungen.